TTV Bilfingen 2 – TCI 3 4:9

Nach einem Unentschieden und zwei kampflos gewonnenen Begegnungen hat es bei der dritten Mannschaft nun endlich mit dem ersten sportlich errungenen doppelten Punktgewinn geklappt. Beim Zwischentand von 5:4 für den TC sah es für Christian Schäfer & Co zunächst nicht danach aus, als würde die Begegnung noch zu einer klaren Angelegenheit werden. Doch im zweiten Durchgang ließ man nichts mehr anbrennen und feierte letztendlich einen klaren Auswärtssieg. Thomas Kern, Christian Schäfer und Alexander Don trugen sich zweimal in die Siegerliste ein. Einmal war Ingo Kiebelstein erfolgreich. Die restlichen Punkte holten die Doppel Thomas Kern/Ingo Kiebelstein und Alexander Don/Georg Wicker. (mk)      


TCI Damen – TTC Karlsruhe-Neureut 4:1

Durch einen 4:1-Erfolg im Regionspokal haben sich die Damen für den Verbandspokal qualifiziert. Da die Gäste nur mit zwei statt drei Spielerinnen antraten, kam man zu einem kampflos gewonnenen Einzel. Den Rest besorgte Kim Fretz mit zwei Einzelsiegen und im Doppel an der Seite von Rebekka Igel fast im Alleingang. (mk)


TV Öschelbronn - TCI Jungen/Mädchen 5:5

Beim Auswärtsspiel in Öschelbronn konnte erst kurz vor Abfahrt der vierte Spieler in Person von Nico Hofheinz verpflichtet werden, da die sonstigen Ersatzspieler alle wohl ein wenig kränklich waren. So trat unsere Jugend mit den Doppeln Carlo Kappler/Tim Sauer und Lena Steigerwald/Nico Hofheinz in ungewohnter Aufstellung an. Leider hatte das Doppel Kappler/Sauer keine Chance, da die gegnerische Nummer 1 das ganze Spiel im Griff hatte. Ganz anders präsentierte sich das Doppel Lena und Nico, sie spielten clever mit und wenn sich die Gelegenheit für einen Abschluss bot, nutzte Nico diese und punktete ein ums andere Mal für Ittersbach. Im weiteren Verlauf gewann Carlo ein Spiel im vorderen Paarkreuz, gegen den gleichen Gegner spielte Lena ebenfalls ein tolles Spiel. Doch sie hatte im fünften Satz in der Verlängerung ein wenig Pech und verlor 11:13. Schade, denn sie spielte überlegt und beherzt auf und nutzte jede sich bietende Chance. Somit musste das hintere Paarkreuz den Punkt noch retten. Hier spielte Tim clever seine Erfahrung aus und konnte beide Begegnungen für sich entscheiden. Der Youngster Nico war schon gegen die gegnerische Nummer 3 auf einem guten Weg zum Sieg, doch der Öschelbronner fasste sich im dritten und vierten Satz ein Herz und spielte sein Alter und Können aus. Doch das letzte Spiel an diesem Abend beherrschte Nico mit Bravour. Er stand vollkommen locker an der Platte und spielte den Gegner in Grund und Boden. Mit jeweils 11:3 Punkten deklassierte er den Jugendspieler aus Öschelbronn. Klasse Leistung!!

Dies ist zwar der erste Punktverlust in der laufenden Runde, jedoch ist die Meisterschaft noch durchaus drin. Denn die letzten beiden Spiele sind gegen die direkten Tabellenverfolger, also hier gute Mannschaften und Konzentration aufbieten, damit auch unsere Jugend die Meisterschaft nach Ittersbach holen können.

Punkte: Steigerwald/Hofheinz; Kappler; 2xSauer; Hofheinz


Schüler werden Bezirksklassenmeister

Bereits zwei Spieltage vor Saisonende konnte sich die erste Schülermannschaft mit einem 6:2-Sieg beim TTC Dietlingen die Meisterschaft in der Bezirksklasse sichern. Die beiden Punkte der Gastgeber resultierten aus knappen 5 Satz-Niederlagen. Alle anderen Spiele gingen in drei Sätzen an den TC-Nachwuchs. Herzlichen Glückwunsch an Jan Rihm, Tim Sauer, Amelie Otto und Alan Fretz. (mk)  


TCI Schüler 2 - TTV Bilfigen 2:6

Unsere Jüngsten bemühten sich redlich gegen die Gäste aus Bilfingen und der Kampfeswille war auch eindeutig vorhanden. Allerdings war die Nervosität wesentlich größer als die Abgeklärtheit. Bereits im Doppel zeigte Damian Mauch mit Aileen Wolfinger, dass auch Spiele von unseren Anfängern gewonnen werden können. Leider konnte das Doppel Mara Don und Selina Günthner nicht punkten. Auch im weiteren Verlauf der Begegnung konnte lediglich Damian mit seiner unerschrockenen Art sein Einzel gewinnen. Aber es hatten alle Spaß am Sport und die Erfolge werden sich bestimmt noch einstellen.


TTC Mutschelbach 2 – TCI 1 9:6

Schon die Aufstellung der Gastgeber offenbarte, dass sie sich für die Vorrundenniederlage revanchieren wollten, denn im Gegensatz zum Hinspiel, hatten sie dieses Mal alle Mann an Bord. Die Hausherren lagen von Beginn an vorne. In den Doppeln waren nur Marvin Kern/Thorsten Hofheinz erfolgreich und anschließend wurden in jedem Paarkreuz die Punkte geteilt, so dass es aus Sicht des TC mit einem 4:5 in den zweiten Durchgang ging. Durch einen Sieg im Duell der beiden Spitzenspieler gelang zwar der Ausgleich, doch dann zogen die Bocksbachtäler davon. Der sechste Punkt für den TC gelang erst, als die Begegnung durch eine Niederlage am Nachbartisch bereits entschieden war. Marvin Kern konnte einmal mehr doppelt punkten und baute seine Saisonbilanz auf nunmehr 22:2 aus. Ebenfalls zwei Siege feierte Michael Bollinger. Thorsten Hofheinz holte einen Punkt. (mk)      


ESV Pforzheim 1 – TCI 2 7:9

Während beim TC für das entscheidende Duell um den Klassenerhalt Dieter Kappler ausfiel und er bekanntlich auch für den Rest der Saison nicht zur Verfügung stehen kann, brachten die Eisenbahner das beste Personal an den Start, was sie in ihren Reihen haben. Das Spiel bot von Beginn an die Dramatik, die erwartet wurde. Nach der 1:0-Führung durch Matthias Kern/Stefan Igel gewannen die Gastgeber zunächst die anderen beiden Doppel und anschließend auch die ersten zwei Einzel. Die Begegnung schien einen unheilvollen Verlauf zu nehmen, doch Georg Merz, Stefan Igel, Jochen Haffner und Thomas Kern brachten ihre Farben mit vier Siegen in Folge ins Spiel zurück. Im zweiten Durchgang stand in jedem Paarkreuz eine Niederlage zu Buche, die von Jochen Gegenheimer und dem jeweils zweiten Tagessieg von Stefan Igel sowie Jochen Haffner wieder wettgemacht wurden. Mit einem 8:7-Vorsprung im Rücken und der Gewissheit, das Minimalziel von einem Unentschieden bereits erreicht zu haben, ging es ins Schlussdoppel. Hier lieferten Matthias Kern und Stefan Igel ein weiteres Beispiel für die alte Tischtennisweisheit, dass der letzte Punkt der schwerste ist. Beim Stand von 10:3 im 4. Satz hatten sie sieben Matchbälle und die bereits vorbereiteten Kurznachrichten der Mannschaftskameraden über den Sieg warteten auf ihren Versand. Nach einem timeout auf jeder Seite und drei Netz- bzw. Kantenbällen kam das gegnerische Duo aber auf 10:9 heran, ehe endlich ein Vorhandtopspin auf der anderen Tischhälfte zum umjubelten Siegpunkt einschlug. In Anbetracht des Restprogramms der Gastgeber sollte mit nun drei Zählern Vorsprung auf den Relegationsplatz der Klassenerhalt geschafft sein. (mk)


TCI Mädchen – VSV Büchig 0:4

Wie zu erwarten, schieden die Mädchen im Regionspokal aus. Für Gäste standen Spielerinnen am Tisch, die in Verbandsrunde in der Verbands- und Badenliga auf Punktejagd gehen. Dennoch hielt man phasenweise gut mit und Kim Fretz/Rebekka Igel waren im Doppel drauf und dran, den Ehrenpunkt zu ergattern, doch der Entscheidungssatz ging leider mit 8:11 verloren. (mk)


TCI Jungen/Mädchen – TTG Wössingen    6:1

Auch ohne Verstärkung aus der Damenmannschaft konnten sich Carlo Kappler, Lena Steigerwald, Jan Rihm und Amelie Otto gegen die Walzbachtäler souverän durchsetzen. Den Gästen gelang neben dem Ehrenpunkt nur noch ein weiterer Satzgewinn. Damit schaut man sich weiterhin ohne Punktverlust und einem überragenden Spielverhältnis von 54:6 die Tabelle von oben an. (mk)


TTC Mutschelbach 2 – TCI Schüler 2 6:0

Der Tabellenzweite war wie in der Vorrunde eine Nummer zu groß. Achtungserfolge in Form von Satzgewinnen konnte Jana Fretz im Einzel und zusammen mit ihrem Partner Damian Mauch auch im Doppel verbuchen. (mk)


Jugendbezirksrangliste

Ein Heimspiel hatte unser Nachwuchs bei der diesjährigen Bezirksrangliste, denn die Veranstaltung fand mit dem TC als Ausrichter in der Ittersbacher Wasenhalle statt. Im Wettbewerb der Mädchen U18 zog Paulina Kappler im Finale gegen Amelie Tittjung vom TTC Tiefenbronn zwar mit 10:12 im 5 .Satz den Kürzeren, konnte sich aber genauso wie Rebekka Igel, die Dritte wurde, für die in vier Wochen in Odenheim stattfindende Regionsrangliste qualifizieren. Gleiches gelang Nico Hofheinz, der bei männlichen Jugend U11 nicht zu schlagen war und den ersten Platz belegte. Da in mehreren Wettbewerben weniger Teilnehmer gemeldet waren, als Qualifikationsplätze zur Verfügung standen, wurden diese Konkurrenzen nicht ausgetragen. Davon profitierten auch sechs TC-Talente, die dadurch kampflos zur ihrem Ticket für Regionsrangliste kamen. (mk)


TCI 2 – TTG Wössingen 2 1:9

Gegen die Gäste gelang in der Vorrunde einer der drei bisherigen Punktgewinne. Leider musste man beim erneuten Aufeinandertreffen auf Dieter Kappler sowie Matthias Kern verzichten und mit diesem Handicap reichte es nur zum Ehrenpunkt durch Jochen Gegenheimer/Georg Merz. Damit kommt es nächste Woche zum alles entscheidenden Duell um den Klassenerhalt beim ESV Pforzheim. Der Mitabstiegskonkurrent konnte überraschend punkten und liegt nur noch einen Punkt hinter dem TC. (mk)


SG Wilferdingen/Nöttingen 3 – TCI 3 9:3

In einer weiteren Variante der Aufstellung präsentierte sich die 3. Mannschaft mit Euphorie und Kampfgeist bereits bei der Anfahrt zum Spiel. Angeführt von unserem Kapitän Christian wollten wir uns bestens verkaufen, was sicherlich auch gelungen ist. Das Eingangsdoppel Kern.T/Kiebelstein muss nach stark gespielten und verdient gewonnen 1. Satz leider am Ende dennoch den Punkt abgeben. Aber die Leistung an der Platte war super! Ebenso unser Doppel 2 mit Schäfer/Lötterle A. versuchte alles, gingen aber leider leer aus. Dann trat das Doppel 3 mit dem Routinier Georg Wicker an. Nach den ersten beiden verlorenen Sätzen kämpften sich Don/Wicker zurück ins Spiel und gewannen im 5. Satz nach einer 8:9 Rücklage konzentriert mit 11:9. Hier wurde der Kampfgeist endlich belohnt. Das vordere Paarkreuz spielte wie die gesamte Mannschaft starke Einzel. Vor allem Ingo der leider im 5. Satz ein bärenstarkes Spiel verlor, aber auch Thomas zeigten eindeutig den Siegeswillen. Achim erkämpfte sich ebenfalls nach einer 0:2 Rücklage in den Sätzen einen verdienten 3:2 Sieg mit einer konzentrierten Leistung an der Platte. Den 3. Punkt markierte Christian mit einer ebenfalls klasse Vorstellung. Das Ergebnis trügt etwas, sicherlich wären 2–3 Punkte mehr drin gewesen. Wichtig war aber, dass der Kampfgeist und die Moral zurückgekehrt sind, so dass wir erhobenen Hauptes aus Wilferdingen abreisen konnten. (ad)


TTV Bilfingen 2 – TCI Jungen/Mädchen      1:6

Weiterhin unangefochten steht die gemischte Jugendmannschaft an der Tabellenspitze. Die Gastgeber waren kein echter Prüfstein und kamen durch ihren Spitzenspieler zum einzigen Punktgewinn. Lena Rihm, Carlo Kappler, Lena Steigerwald und Jan Rihm gehörten zum erfolgreichen Quartett. (mk)


TTC Mutschelbach 1 – TCI Schüler 1 1:6

Nach dem deutlichen Derbysieg beim TTC Mutschelbach und einem gleichzeitigen Patzer des Tabellenzweiten führen Jan Rihm, Tim Sauer, Amelie Otto und Alan Fretz die Tabelle mit nunmehr sechs Punkten Vorsprung an. Aus den letzten drei Begegnungen fehlt damit nur noch ein Punkt, um die Meisterschaft unter Dach und Fach zu bringen. (mk)


TCI 1 – TTC Dietlingen 4 9:3

Die Gäste stehen schon fast als Absteiger fest und traten nicht in Bestbesetzung an. Dementsprechend verteilten sich die Kräfteverhältnisse. Allerdings konnte erneut nur an den Positionen eins bis drei gepunktet werden und Marvin Kern, Timo Fretz sowie Thorsten Hofheinz entschieden die Begegnung mit jeweils zwei Tagessiegen fast alleine. Dazu kamen die Doppelerfolge von Marvin Kern/Thorsten Hofheinz, Timo Fretz/Jochen Gegenheimer und Udo Weiß/Julius Kappler. (mk)


TCI 2 – TTV Bilfingen 1 3:9

Am Ausfall von Dieter Kappler lag es nicht alleine, dass gegen den Tabellendritten nicht mehr heraussprang. Einige Chancen auf weitere Punktgewinne wurden leider nicht genutzt, so dass am Ende nur zwei Einzelerfolge von Matthias Kern und ein Sieg des Doppels Matthias Kern/Stefan Igel auf der Habenseite standen. (mk)


TCI 3 – TTC Eisingen 4 9:0

Da die gegnerische Mannschaft nicht antrat, kam man zu zwei kampflos gewonnenen Punkten. (mk)


Post Südstadt Karlsruhe – TCI Damen 6:4

Einen kleinen Rückschlag mussten die TC-Damen auf ihrem Weg in die obere Tabellenhälfte hinnehmen. Nachdem das Vorrundenspiel noch mit einem Remis endete, waren Kim Fretz und ihre Mitstreiterinnen guter Dinge, dieses Mal beide Punkte einheimsen zu können. Die Rüppurrerinnen wussten aber, ihren Heimvorteil zu nutzen und hatten am Ende die Nase knapp vorne. Beim TC waren Kim Fretz/Rebekka Igel, Kim Fretz (2) und Lena Rihm (1) erfolgreich. (mk)


TCI Jungen/Mädchen – TTC Hamberg 6:0

Das Spiel zwischen dem Tabellenführer und dem Schlusslicht aus Hamberg endete mit dem erwarteten Ergebnis. Obwohl Lena Rihm, Rebekka Igel, Carlo Kappler und Lena Steigerwald in der einen oder anderen Situation etwas nervös agierten, war der Sieg nie in Gefahr. (mk)


TV Ottenhausen 1 – TCI Schüler 1 4:6

Einen Riesenschritt in Richtung Meisterschaft hat die erste Schülermannschaft im Spitzenspiel gegen den direkten Verfolger aus Ottenhausen gemacht. Der Grundstein hierzu wurde bereits in den Doppel gelegt, denn Jan Rihm/Tim Sauer sowie Alan Fretz und Nico Hofheinz, der für die erkrankte Amelie Otto eingesprungen war, sorgten für eine 2:0-Führung. Tim Sauer legte im ersten Einzel nach und baute den Vorsprung auf 3:0 aus. Dann waren die Gastgeber an der Reihe und konnten auf 2:3 verkürzen. Zwar machte Alan Fretz anschließend das 4:2, doch vor den letzten beiden Einzeln hatten die Einheimischen egalisiert. Erneut war es dann Alan Fretz, der seine Mannschaft wieder in Front brachte, ehe Nico Hofheinz mit einem 11:3, 11:5 und 11:4 alles klar machte. Super Leistung, Jungs. (mk)


TCI 1 – TTC Ersingen 1 8:8

Gegen die Kämpfelbachtäler standen Marvin Kern und Julius Kappler nicht zur Verfügung. Obwohl die dafür nachgerückten Dieter Kappler und Stefan Igel sich im 3. Paarkreuz sensationell schadlos hielten und alle vier Punkte holten, konnte der Ausfall der beiden Stammspieler nicht ganz kompensiert werden. Unterm Strich kam ein leistungsgerechtes Unentschieden heraus, zu dem Timo Fretz, Thorsten Hofheinz und Michael Bollinger die weiteren Einzelsiege beisteuerten. Einen Punkt verbuchte das Doppel Timo Fretz/Thorsten Hofheinz. (mk)


TCI 2 – SG Wilferdingen/Nöttingen 1 5:9

Erneut zeigte man gegen eine wesentlich besser platzierte Mannschaft eine sehr gute Leistung und der Tabellenführer war am Ende froh, beide Punkte mitnehmen zu können. Bis zum Zwischenstand von 4:4 war die Begegnung offen, dann konnten die Gäste noch einen Zahn zulegen. Punktsammler waren Matthias Kern (1), Jochen Gegenheimer (1), Dieter Kappler (1), Stefan Igel (1) und Matthias Kern/Stefan Igel. (mk)


TV Ottenhausen 2 – TCI 3 9:0

Zum Nachbarschaftsderby traten Christian Schäfer und seine Mitstreiter ersatzgeschwächt an. Folglich gab es gegen den Zweitplatzierten nichts zu erben. In einem Spiel bestand die Chance auf den Ehrenpunkt, ansonsten gelangen nur einige wenige Satzgewinne. (mk)


TCI Damen – TTC Weingarten 8:2

Revanche geglückt – So lautet das Fazit des Spiels gegen den TTC Weingarten. Nachdem man sich in der Vorrunde dem Tabellenzweiten noch knapp mit 4:6 geschlagen geben musste, konnte nun beim erneuten Aufeinandertreffen ein deutlicher Sieg gefeiert werden. Bemerkenswert ist die Leistung von Paulina Kappler, die der gegnerischen Spitzenspielerin mit 9:11, 11:9, 11:7, 5:11, 11:6 das Nachsehen gab und ihr damit die erste Niederlage in der Rückrunde beibrachte. Die Punkte holten Kim Fretz (2), Paulina Kappler (2), Rebekka Igel (2), Lena Rihm (1) und das Doppel Kim Fretz/Rebekka Igel. (mk)


TCI Schüler 1 – TTC Ersingen 1 6:2

Zunächst nahm die Begegnung den erwarteten Verlauf, denn nach den ersten fünf Spielen stand es 5:0. Allerdings hatten Alan Fretz und Moritz Gaßmann, der für den erkrankten Tim Sauer eingesprungen war, im Doppel das Glück der Tüchtigen, als sie im 5. Satz mit 13:11 die Oberhand behielten. Nach dem fast hoffnungslosen Rückstand bäumten sich die Gäste aber auf und kamen auf 5:2 heran, ehe Amelie Otto mit ihrem zweiten Tagessieg den Sack zumachte. Für die übrigen Punkte sorgten Jan Rihm (1), Alan Fretz (1) und Jan Rihm/Amelie Otto. (mk)


TCI Schüler 2 – SG Ispringen/Neulingen 1 1:6

Der Spitzenreiter war eine Nummer zu groß. Nico Hofheinz holte den einzigen Punkt. (mk)


TCI 1 – TTG Kleinsteinbach/Singen 4 9:2

Über 30 Zuschauer hatten sich zum Spiel gegen den Tabellennachbarn in der Wasenhalle eingefunden. Da die Gäste aber ohne drei Stammspieler antraten, wurde die zunächst als schwierig eingestufte Aufgabe am Ende eine klare Angelegenheit. Ihre beiden Punkte gelangen den Pfinztälern in einem Doppel und im zweiten Einzel zum Zwischenstand von 3:2. Danach ließen Timo Fretz & Co nichts mehr anbrennen und fuhren die Ernte sicher ein. Für den TC punkteten Marvin Kern (2), Timo Fretz (1), Thorsten Hofheinz (1), Udo Weiß (1), Michael Bollinger (1), Julius Kappler (1) und die Doppel Marvin Kern/Thorsten Hofheinz sowie Udo Weiß/Julius Kappler. (mk)


TV Öschelbronn 2 – TCI 2 9:7

Im ersten der beiden entscheidenden Rückrundenduelle um den Klassenerhalt gelang der erhoffte Befreiungsschlag leider nicht. Die schwarze Serie von neun sieglosen Doppeln in Folge konnte durch Matthias Kern/Stefan Igel zwar gestoppt werden, dennoch zog man in dieser Disziplin gegen die Gastgeber mit 1:3 den kürzeren und verlor damit auch das ganze Spiel. Besonders bitter war der Ausgang des Schlussdoppels, in dem das Öschelbronner Duo mit 13:11, 9:11, 9:11, 11:7 und 11:9 die Oberhand behielt. In den Einzeln holten Matthias Kern (2), Georg Merz (2), Jochen Gegenheimer (1) und Dieter Kappler (1) die Punkte. Somit wird die Abstiegsfrage vermutlich erst in drei Wochen im Spiel gegen den ESV Pforzheim beantwortet werden. Die Eisenbahner rangieren zwei Punkte hinter dem TC auf dem letzten Tabellenplatz. (mk)   


TCI Damen – TTC Forchheim 2 9:1

Die Begegnung fand parallel zum Spiel der ersten Herrenmannschaft statt. Offensichtlich beflügelt von der stattlichen Kulisse zeigten die jungen Damen, welche Leistungsfortschritte sie gemacht haben. Nachdem in der Vorrunde die Punkte gegen den TTC Forchheim 2 noch geteilt wurden, gelang nun im Rückrundenspiel ein deutlicher Sieg. Neben dem Ehrenpunkt konnten die Gäste nur noch zwei weitere Sätze für sich verbuchen. Kim Fretz (3), Lena Rihm (2), Rebekka Igel (2), Paulina Kappler (1) und das Doppel Paulina Kappler/Lena Rihm waren für die Punkte verantwortlich. (mk)


TTG Wössingen 1 – TCI 1 4:9

Ein guter Start gelang dem Bezirksklassenteam in die Rückrunde, wobei das relativ klare Ergebnis den Spielverlauf nicht ganz widergibt. In den Doppeln behielten Marvin Kern/Thorsten Hofheinz sowie Julius Kappler mit Jochen Gegenheimer, der für Udo Weiß eingesprungen war, jeweils erst im 5. Satz mit 11:8 die Oberhand. In den Einzeln punkteten Marvin Kern, Timo Fretz und Thorsten Hofheinz an den Positionen eins bis drei alle doppelt. Gut, dass Michael Bollinger mit seinem zweiten Einzel beim Stand von 8:4 den Sack zumachte, denn ansonsten wäre die Angelegenheit nochmals spannend geworden, da die Gastgeber im 3. Paarkreuz ein wenig Übergewicht hatten. (mk)


TCI 2 – TTC Stein 1 5:9

Die weiterhin andauernde eklatante Doppelschwäche war dafür ausschlaggebend, dass man den Tabellenzweiten nicht noch ein wenig mehr ins Wanken bringen konnte. Wie schon in den letzten beiden Vorrundenspielen lag der TC nach den Eingangsdoppeln mit 0:3 zurück. In den Einzeln waren Stefan Igel und seine Mitstreiter bei einem Spielverhältnis von 5:6 den Gästen durchaus ebenbürtig, doch der Rückstand ließ nicht mehr aufholen. Für den TC punkteten Dieter Kappler (2), Matthias Kern (1), Georg Merz (1) und Stefan Igel (1). (mk)


TTC Tiefenbronn 2 – TCI Damen 8:2

Im Spiel beim Klassenprimus wurden die Gastgeberinnen ihrer Favoritenrolle gerecht. In zwei knappen Fünfsatzspielen wäre noch ein wenig Ergebnisverbesserung möglich gewesen, doch insgesamt geht der Sieg des Spitzenreiters in Ordnung. Kim Fretz zeichnete sich für die beiden Ittersbacher Punkte verantwortlich. (mk)


TTC Dietlingen 3 – TCI 1 9:4

Im Spiel beim Spitzenreiter blieb eine Überraschung leider aus. Alle drei Doppel gingen über fünf Sätze und mit etwas Glück hätte es danach auch 3:0 für den TC stehen können, doch nur Udo Weiß/Julius Kappler behielten die Oberhand. In den Einzeln zeigten die Gastgeber dann aber deutlich ihre individuelle Stärke. Dafür, dass die Niederlage im Rahmen blieb, sorgten Marvin Kern, Thorsten Hofheinz und Julius Kappler mit je einem Einzelerfolg. Letzterer brachte das Kunststück fertig, mit 14:12, 11:4, 8:11, 9:11 und 14:12 einen Gegner zu schlagen, der vor der Saison noch über 150 TTR-Punkte mehr auf dem Konto hatte. In der Vorrundentabelle belegt die Mannschaft mit 12:6 Punkten Platz drei und Marvin Kern avancierte mit einer Bilanz von 14:2 im ersten Paarkreuz zum zweitbesten Spieler der Bezirksklasse. (mk)      


TTC Tiefenbronn 2 – TCI 2 9:3       

Erneut lief man nach den Doppeln einem 0:3-Rückstand hinterher und da auch im ersten Einzeldurchgang nur zwei Punkte gelangen, war die Begegnung früh entschieden. Matthias Kern, Jochen Gegenheimer und Stefan Igel sorgten für die Ittersbacher Höhepunkte. (mk)   


TCI 3 – SG Ispringen/Neulingen 4 9:0

Zum Abschluss der Vorrunde wollte man eigentlich im echten Wettkampf zum ersten Saisonsieg kommen. Diesen Plan durchkreuzte jedoch der Tabellenletzte, da er nicht antrat. (mk) 


TTC Langensteinbach 3 – TCI Damen 3:7

Im Lokalderby gelang der dritte Sieg in Folge, so dass man sich in der Halbzeittabelle noch auf Platz 5 vorarbeiten konnte. Die Gastgeber traten nicht ganz in Bestbesetzung an, boten aus ihrem großen Reservoir an Jugendspielerinnen aber adäquaten Ersatz auf und  so entwickelte sich eine Begegnung auf Augenhöhe. Ausschlaggebend für den Erfolg war, dass die TC-Damen aus den Doppeln unbeschadet hervorgingen und Kim Fretz einmal mehr doppelt punktete. Je ein Einzel konnten Paulina Kappler, Rebekka Igel und Lena Rihm für sich entscheiden. (mk)     


TCI Jungen/Mädchen - SG Wilferdingen/Nöttingen 6:0

Keine Mühe hatte unser ältester Nachwuchs mit den Gästen aus Remchingen, obwohl der TC wieder mit mit zweifachem Ersatz aus der ersten Schülermannschaft antreten musste. Nach nur einer Stunde besiegelten unsere Spieler ihre Herbstmeisterschaft! Gratulation! Nun heißt es fleißig weiter trainieren, um die Rückrunde ebenso unbeschadet zu überstehen, denn die Herbstmeisterschaft haben sie ohne Punktverlust mit 12:0 Punkten errungen!! (jh)

Punkte: P. Kappler/L. Rihm; Lena Rihm; Carlo Kappler; Jan Rihm; Tim Sauer


TCI Schüler 1 – TV Kieselbronn 1 6:2

Ebenfalls als Tabellenerster gehen Jan Rihm, Tim Sauer, Amelie Otto und Alan Fretz in die Winterpause. Der Vorsprung auf den Zweitplatzierten beträgt drei Punkte und man darf schon etwas in Richtung Meisterschaft schielen. In den Paarkreuzranglisten belegt Jan Rihm mit einer Bilanz von 8:1 im ersten Paarkreuz den zweiten Platz und Alan Fretz führt das zweite Paarkreuz mit einem Verhältnis von 8:0 an. (mk)


TTC Ersingen 2 – TCI Schüler 2 5:5

Nachdem in der vergangenen Woche der erste Punktgewinn gelang, konnten sich die Jüngsten am letzten Vorrundenspieltag ihr zweites Unentschieden holen. Die Kräfteverhältnisse waren gegen den Tabellennachbarn klar verteilt. Während im ersten Paarkreuz Moritz Gaßmann sowie Nico Hofheinz nicht zu schlagen waren und für alle fünf Ittersbacher Punkte sorgten, hatten die Gastgeber im zweiten Paarkreuz ein deutliches Übergewicht. (mk)       


Vorschau

29.11.2016, 18:15: TCI Jungen/Mädchen - SG Wilferdingen/Nöttingen
01.12.2016, 18:15: TCI Schüler 1 - TV Kiselbronn
01.12.2016, 20:00: TCI 3 - SG Ispringen/Neulingen 4
02.12.2016, 18:30: TTC Ersingen - T
CI Schüler 2
02.12.2016, 20:00: TTC Dietlingen 3 - T
CI 1
02.12.2016, 20:30: TTC Tiefenbronn 2 - T
CI 2
02.12.2016, 19:45: TTC Langensteinbach 3 - T
CI Damen


TCI 1 – TTC Eisingen 2 9:2

Gegen den Tabellenletzten zeigte der TC von Beginn an, wer Herr im Hause ist. Nach den Eingangsdoppeln und den ersten beiden Einzeln stand es schon 5:0, ehe die Gäste im 2. und 3. Paarkreuz zu je einem Punktgewinn kamen. Anschließend holte sich sowohl Marvin Kern als auch Timo Fretz seinen zweiten Tagessieg und machten damit den Sack zu. Jeweils ein Einzel konnten Udo Weiß und Michael Bollinger für sich verbuchen. (mk)      


TCI 2 ­– TV Kieselbronn 2 2:9       

Leider fiel kurz vor der Begegnung Jochen Gegenheimer krankheitsbedingt aus, ansonsten wäre vielleicht mehr möglich gewesen, denn auch der TV Kieselbronn trat nicht in Bestbesetzung an. So lag man aber schon nach den Doppeln mit 0:3 hinten. Matthias Kern und Georg Merz sorgten zwar postwendend für den Anschluss, was sich jedoch nur als Strohfeuer erwies. Die Gäste machten im weiteren Spielverlauf Punkt um Punkt und schaukelten das Spiel verdient nach Hause. (mk)   


TTC Mutschelbach 4 ­– TCI 3 9:3

Beim Zwischenstand von 5:3 war der TC noch einigermaßen dran, doch dann entwickelte sich das Lokalderby zu einer relativ klaren Angelegenheit. Die Gastgeber gaben sich keine Blöße mehr und landeten schließlich einen deutlichen Sieg. Bemerkenswert ist die Leistung von Achim Lötterle, der sich im besten Alter befindend noch zum Start einer Tischtenniskarriere überreden ließ und in seinem zweiten Einsatz zu seinem ersten Einzelsieg kam. Die weiteren Punkte holten das Doppel Thomas Kern/Christian Schäfer und Alexander Don. (mk)  


TCI Damen – TTC Karlsruhe-Neureut 6:4

Immer besser in Fahrt kommen die Damen, die im Spiel gegen die Mannschaft aus dem Karlsruher Stadtteil aber auch davon profitierten, dass die Gäste ohne ihre etatmäßige und in dieser Saison noch ungeschlagene Spitzenspielerin anreisten. In den Doppeln stand einem hart erkämpften 3:2 Sieg durch Kim Fretz/Rebekka Igel eine klare Niederlage von Paulina Kappler/Lena Rihm gegenüber. Während der TC im 2. Paarkreuz ein klares Übergewicht hatte und durch Rebekka Igel sowie Lena Rihm jeweils doppelt punktete, war die Nummer 1 der Gastmannschaft eine Klasse für sich. Gegen die Nummer 2 musste Paulina Kappler äußerst unglücklich ihre nun schon siebte Fünfsatzniederlage in dieser Saison einstecken. Kopf hoch, denn jede Pechsträhne hat irgendwann ein Ende. Frontfrau Kim Fretz holte einen Einzelsieg, der letztendlich für den Gesamterfolg den Ausschlag gab. (mk)     


TTG Kleinsteinbach/Singen 3 – TCI Jungen/Mädchen 1:6

Eine Top-Leistung lieferten Carlo Kappler und die Mädchen beim Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten ab. Sah es nach Doppeln, in denen man sich 1:1 trennte, noch nach an einer knapp zu werdenden Sache aus, wurde der Zuschauer mit zunehmendem Spielverlauf aus Ittersbacher Sicht angenehm überrascht. Auch von Rückständen ließ sich die Mannschaft nicht beirren und alle setzen die taktischen Vorgaben hervorragend um. Der Lohn war ein deutlicher Auswärtssieg und die Festigung der Tabellenführung. Punktesammler waren Lena Rihm (2), Caro Kappler (1), Lena Steigerwald (1), Amelie Otto (1) und das Doppel Lena Steigerwald/Amelie Otto. (mk)


TTC Königsbach 1 – TCI Schüler 1 1:6

Auf dem Weg zur Herbstmeisterschaft ist auch die erste Schülermannschaft. Jan Rihm, Tim Sauer, Amelie Otto und Alan Fretz ließen beim Tabellendritten nie Zweifel daran aufkommen, wer als Sieger die Halle verlässt. Den Gastgebern gelangen neben dem Ehrenpunkt nur drei weitere Satzgewinne. (mk)


TCI Schüler 2 – TTG Wössingen 2 5:5

Im Kellerduell konnten unsere Anfänger endlich auch ihr erstes Erfolgserlebnis feiern, obwohl man nach dem ersten Durchgang schon im 2:4 im Rückstand lag und alle Felle davongeschwommen zu sein schienen. Bis dahin waren nur das Doppel Moritz Gaßmann/Angelina Caprio und Moritz Gaßmann erfolgreich. Er war es dann auch, der mit seinem zweiten Tagessieg die Aufholjagd eröffnete. Angelina Caprio und Teresa Heimerl brachten anschließend ihre Mannschaft mit souveränen Einzelsiegen sogar in Führung. Im letzten Spiel lag allerdings die Latte für die siebenjährige Jana Fretz, die ihren ersten Wettkampf bestritt, trotz gutem Spiel etwas zu hoch, so dass den Gästen noch der Ausgleich gelang. (mk)


Vorschau

22.11.2016, 18:15: TCI Schüler 2 - TTG Wössingen 2
22.11.2016, 19:30: TCI Damen - TTC Karlsruhe-Neureut
24.11.2016, 20:00: TCI 1 - TTC Eisingen 2
24.11.2016, 20:00: TCI 2 - TV Kieselbronn 2
24.11.2016, 18:30: TTC Königsbach - TCI Schüler 1
25.11.2016, 18:30: TTG Kleinsteinbach/Singen 3 - TCI Jungen/Mädchen
25.11.2016, 20:15: TTC Mutschelbach 4 - TCI 3

 


TV Ottenhausen 1 – TCI 1 9:5

Im Duell der Verfolger des Tabellenführers vom TTC Dietlingen gab es für den TC beim Ortsnachbarn am Ende eine mehr oder weniger deutliche Niederlage. Das lag insbesondere daran, dass der Ausfall von Michael Bollinger und Julius Kappler im 3. Paarkreuz nicht kompensiert werden konnte und man auf den Positionen vier, fünf und sechs ohne Erfolgserlebnis blieb. Die Punkte holten Thorsten Hofheinz (2), Marvin Kern (1), Timo Fretz (1) und das Doppel Marvin Kern/Thorsten Hofheinz. (mk)    


TCI 3 ­– TTV Bilfingen 2 6:9       

Gegen die noch punktlosen Gäste hatte man sich etwas mehr, insgeheim sogar den ersten Saisonsieg erhofft. Bis zum 6:7 hielten Christian Schäfer und seine Mannen auch gut mit, doch im 3. Paarkreuz waren die Kämpfelbachtäler zu überlegen und entführten schließlich beide Zähler. Für den TC sammelten Thomas Kern/Christian Schäfer, Thomas Kern (2), Alexander Don (2) und Christian Schäfer (1) die Punkte. (mk)    


TTF Spöck - TCI Damen 2:8

Den zweiten Saisonsieg konnten sich unsere Damen in Spöck sichern. Im nunmehr 7. Saisonspiel war deutlich zu erkennen, dass sich unsere Damen langsam an die Spielarten dieser Staffel gewöhnen und ihr eigenes Spiel variabler wird. Sie vertrauen mehr auf ihr Können und treten allgemein selbstsicherer auf. Wenn sie jetzt noch lernen ihre Doppel besser abzustimmen, verläuft die Rückrunde mit Sicherheit weitaus erfolgreicher. Alle haben vorbildlich gekämpft und von insgesamt 11 Sätzen in der Verlängerung wurden 10 Sätze von Ittersbach gewonnen. Rebekka hat sogar ein Spiel in 3 Sätzen mit jeweils 12:10 Punkten gewonnen. Weiter so!!

Punkte: 3x Paulina Kappler; 2x Rebekka Igel; 3x Lena Rihm


TCI Jungen/Mädchen - TV Öschelbronn 6:0

Auch im 4. Spiel hatte unsere Jugend gegen den Tabellenvierten aus Öschelbronn keine Probleme. Die Gäste traten stark Ersatz geschwächt, sogar nur mit 3 Spielern an. Somit war die Angelegenheit auch bereits nach einer Stunde erledigt, die Gäste konnten lediglich 4 Sätze gewinnen.

Punkte: Kim Fretz/Carlo Kappler; 2x K.Fretz; Jan Rihm; Tim Sauer


Bezirksmeisterschaften

Mit tollen Erfolgen kehrte der TC-Nachwuchs von den Bezirksmeisterschaften zurück. Fest in Ittersbacher Hand war der Wettbewerb der Mädchen U18. Bezirksmeisterin wurde Kim Fretz, die im Finale Amelie Tittjung vom TTC Tiefenbronn in die Schranken wies. Über einen gemeinsamen dritten Platz freuten sich Paulina Kappler und Lena Rihm. Auch im Doppel ging der Titel an den TC. Sieger wurden Kim Fretz und Rebekka Igel. Die Bronzemedaille ergatterten sich Paulina Kappler/Lena Rihm. Ebenfalls Dritte wurden Jan Rihm/Tim Sauer im Doppel bei den Jungen U15. Im Endspiel der Jungen U11 musste sich Nico Hofheinz zwar Levin Fuchs vom TTV Bilfingen geschlagen gegeben, dennoch sorgte er mit seinem zweiten Platz für eine dicke Überraschung. Noch besser lief es für ihn im Doppel. Zusammen mit Jerome Daubenberger vom TTC Mutschelbach holte er sich den Bezirksmeistertitel. Einen zweiten Platz gab es bei den Mädchen U13 im Doppel für Angelina Caprio mit ihrer Partnerin Bao Ngoc Nguyen von der TTG Kleinsteinbach/Singen. Auch die Spielerinnen und Spieler, die nicht auf dem Podest landeten, überzeugten mit guten Leistungen und die Teilnahme hat sich auf jeden Fall gelohnt, denn fast alle konnten ihren TTR-Wert um einiges verbessern. (mk)


Vorschau

15.11.2016, 18:15: TCI Jungen/Mädchen - TV Öschelbronn 1
17.11.2016, 18:15: TCI Schüler 1 - TTC Dietlingen 1
17.11.2016, 20:00: TCI 3 - TTV Bilfingen 2
19.11.2016, 18:30: TV Ottenhausen 1 - TCI 1
24.11.2016, 20:00: TCI 1 - TTC Eisingen 2
24.11.2016, 20:00: TCI 2- TV Kieselbron 2


TCI 2 – TV Kieselbronn 2 2:4    

Mit dem TV Kieselbronn 2 war die Hürde im Viertelfinale des C-Pokals ein wenig zu hoch. Die Gäste, mit denen man schon in zwei Wochen im Punktspiel erneut die Klingen kreuzt, hatten einen Start nach Maß. Nach den ersten drei Einzeln lagen sie mit 3:0 vorne und hatten dabei auch das nötige Glück, um in zwei Fünfsatzspielen jeweils als Sieger den Tisch verlassen zu können. Nach einem kleinen Zwischenspurt mit Punkten durch das Doppel Matthias Kern/Stefan Igel und Matthias Kern kam man auf 2:3 heran, doch nach dem nächsten Einzel war der Traum vom Einzug ins Halbfinale geplatzt. (mk)      


TCI Schüler 1 –  TTC Mutschelbach 1 6:0

Im zweiten Paarkreuz hatte man ein deutliches Übergewicht, aber auf den beiden vorderen Positionen war der Mutschelbacher Nachwuchs durchaus ebenbürtig. Letztendlich konnten Jan Rihm, Tim Sauer, Amelie Otto und Alan Fretz einen klaren Erfolg einfahren, doch den Ehrenpunkt hätten die Gäste durchaus verdient gehabt. (mk)


TTG Wössingen – TCI Jungen/Mädchen 2:6    

Obwohl von der Stammformation nur Carlo Kappler zur Verfügung stand und sich der Rest des Personals aus der ersten Schülermannschaft rekrutierte, wurde die Auswärtsaufgabe bei der TTG Wössingen souverän gelöst. Nur der Spitzenspieler der Gastgeber konnte mit zwei Einzelerfolgen Paroli bieten. Alle anderen Spiele endeten mit 3:0-Siegen. Die Punkte holten die Doppel Carlo Kappler/Amelie Otto sowie Jan Rihm/Tim Sauer und jeder von ihnen noch ein Einzel. (mk)   


Vorschau

04.11.2016, 18:00: TTG Wössingen - TCI Jungen/Mädchen
08.11.2016, 18:15: TCI Schüler 1 - TTC Mutschelbach 1
10.11.2016, 20:00: TCI 2 - TV Kieselbronn 2 (Viertelfinale C-Pokal)
11.11. - 13.11.2016: Bezirksmeisterschaften in Dietlingen
14.11.2016, 18:30: TTV Bilfingen 1 - TCI Schüler 2


TCI 1 – TTC Mutschelbach 2 9:1

Die Gäste konnten leider nicht in Bestbesetzung antreten und unter ihrem eingesetzten Personal befanden sich auch noch gesundheitlich angeschlagene Spieler. So war das Lokalderby im Großen und Ganzen eine einseitige Begegnung. Der TC hat dadurch mit einem Spiel mehr als der Zweitplatzierte wieder die Tabellenführung in der Bezirksklasse übernommen. (mk)


TCI 2 – ESV Pforzheim 1 8:8

Nach dem Unentschieden in der Vorwoche gegen die etwas höher eingeschätzte TTG Wössingen 2 war gegen den noch punktlosen Tabellenletzten der erste Sieg eingeplant. Die Sterne für dieses Vorhaben standen allerdings schlecht, denn Georg Merz trat verletzt an und konnte nur Standtischtennis betreiben. Aufgrund dieses Umstandes gingen drei Punkte mehr oder weniger kampflos an die Eisenbahner und man war am Ende zufrieden, dass Matthias Kern/Stefan Igel im Schlussdoppel mit einem 11:8, 8:11, 11:8 und 11:8 wenigstens noch ein Remis erkämpften. Die beiden letztgenannten holten zusammen sechs Punkte. Jochen Gegenheimer und Dieter Kappler gewannen jeweils ein Einzel. (mk)


TTC Stein 3 – TCI 3 9:5    

Bis zur 5:4-Führung nach dem ersten Durchgang sah alles danach aus, als könnten Thomas Kern & Co etwas Zählbares mit nach Hause nehmen. Dann riss aber der Faden. Die Gastgeber gewannen fünf Einzel in Folge und damit auch das ganze Spiel. Punktesammler waren Thomas Kern (1), Ingo Kiebelstein (1), Alexander Don (1), Sven Lötterle (1) und das Doppel Ingo Kiebelstein/Alexander Don. (mk)


TCI Damen – VSV Büchig 3 3:7
Aufgrund der bisherigen Ergebnisse der beiden Mannschaften hatten sich unsere jungen Damen gegen das Team aus dem Stutenseeer Stadtteil insgeheim etwas mehr ausgerechnet. Bei zwei Fünfsatzniederlagen stand die Glücklichere aber einmal mehr auf der anderen Seite des Tisches und so blieb es bei Einzelerfolgen von Kim Fretz (2) und Paulina Kappler (1). (mk)


TCI Schüler 1 – TV Ottenhausen 1 1:4

Leider konnten unsere gesundheitlich angeschlagenen Schüler den Gegner aus Ottenhausen im Pokalspiel nicht bezwingen. Zwar konnte Tim Sauer ein tolles Einzel hinlegen, doch das war der einzige Sieg an diesem Abend. Sowohl Jan Rihm als auch Alan Fretz wurden von ihren Gegnern klar beherrscht. Auch in Doppel konnten unsere Jungs ihre sonstige Spielstärke nicht unter Beweis stellen. Schade!! (jh)


TCI Schüler 2 – TTC Mutschelbach 2 0:6

Erfahrung sammeln heißt das Zauberwort bei unseren Jüngsten, die ihre erste Verbandsrunde im Tischtennis bestreiten. Moritz und Angelina hatten bereits ihren dritten Einsatz, Mara und Aileen standen zum ersten Mal im Wettbewerb an der Platte. Das zeigte sich auch im Spielverlauf, denn Moritz und Angelina haben ihr gemeinsames Doppel und ihre Einzelspiele sehr knapp verloren, es fehlte immer das Quäntchen Glück. Mara und Aileen haben sich im Doppel sehr gut angestellt und dem Gegner immerhin eine Satzverlängerung abgerungen. Leider war dann im Einzel die Spielerfahrung zu gering, als dass sie den Gegner in Verlegenheit hätten bringen können. Allen Spielern ist ein Lob für ihren Einsatz und Kampfgeist zu bescheinigen und es hat auch allen Spaß gemacht. Weiter kräftig trainieren und Ergeiz zeigen, dann wird das schon!! Das nächste Spiel der Mannschaft ist am 14.11. in Bilfingen. (jh)


Vorschau

25.10.2016, 20:00: TCI 1 - TTCI Mutschelbach 2
25.10.2016, 18:15: TCI Schüler 2 - TTC Mutschelbach 2
26.10.2016, 19:30: TTC Stein 3 - TCI 3
27.10.2016, 20:00: TCI 2 - ESV Pforzheim 1


TV Kieselbronn 1 – TCI 1 9:6

Nach dem lange nicht mehr dagewesenen Verlust aller drei Eingangsdoppel, verbunden mit dem Ende einer eineinhalb Jahre andauernden Serie ohne Niederlage von Marvin Kern/Thorsten Hofheinz, konnte man noch zum 6:6 ausgleichen. Allerdings hatten nur die Positionen eins bis drei mit Marvin Kern, Timo Fretz und Thorsten Hofheinz jeweils doppelt gepunktet. Da die Positionen vier bis sechs auch im zweiten Durchgang leer ausgingen, musste der TC mit den ersten Verlustpunkten im Gepäck die Heimreise antreten. (mk)


TTG Wössingen 2 – TCI 2 8:8

Einen äußerst kuriosen Verlauf hatte die Begegnung gegen die Walzbachtäler. Wie bei der ersten Mannschaft gingen alle Doppel verloren und nach dem ersten Einzel lag man sogar mit 0:4 zurück. Dann drehte der TC den Spieß allerdings um und ging mit 8:5 in Führung. Den Sieg vor Augen wollte aber das letzte Pünktchen nicht mehr gelingen, so dass das Spiel mit einem allem in allem gerechten Unentschieden endete. Die Punkte holten Matthias Kern (2), Dieter Kappler (2), Stefan Igel (2), Jochen Gegenheimer (1) und Jochen Haffner (1). (mk)


TCI 3 – SG Wilferdingen/Nöttingen 3 0:9    

Die Höchststrafe kassierte das B-Klassenteam gegen die Remchinger Spielgemeinschaft. Lediglich ein Spiel ging über fünf Sätze, in dem Alexander Don knapp den Ehrenpunkt verpasste. (mk)  


TTV Ettlingenweier – TCI Damen 1:9

In ihrem 5. Spiel war es nun endlich so weit, der erste Saisonsieg unserer Damenmannschaft. Nach zwei Unentschieden und einer knappen Niederlagen haben unsere Damen die Nerven behalten und gezeigt, dass sie sich zu recht für diese Staffel entschieden haben. Wieder waren die Gegner wesentlich erfahrener und anfangs entschlossener als unser Nachwuchs. Doch dieses Mal wollten sie unbedingt gewinnen. Dies zeigte eindeutig den Siegeswillen der Ittersbacher. Sie haben mit 27:12 Sätzen gewonnen und selbst in schon verloren geglaubten Spielen, ihren Siegeswillen und Kampfgeist gezeigt. Wenn sie weiter versuchen ihr Spiel variabler zu gestalten, werden sie in den noch ausstehenden vier Spielen bestimmt noch gut punkten! Weiter so!! Nächstes Spiel am 27.10. um 19.30 Uhr in der Ittersbacher Wasenhalle, Zuschauer sind immer willkommen!! (jh)

Punkte: Paulina Kappler/Lena Rihm; 3x Kim Fretz; 2x Paulina Kappler; 2x Rebekka Igel; Lena Rihm


TCI Jungen/Mädchen – TTV Bilfingen 2 6:0

Obwohl man mit Ersatz aus der ersten Schülermannschaft antrat, waren Rebekka Igel, Carlo Kappler, Amelie Otto und Alan Fretz ihren Gegnern haushoch überlegen und gestatteten den Gästen nur einen Satzgewinn. (mk)


TTG Wössingen 1 – TCI Schüler 2 6:1

Auch im zweiten Spiel der Jüngsten war der Gegner noch eine Nummer zu groß. Angelina Caprio sorgte für den einzigen Ittersbacher Punkt und konnte damit das erste Erfolgserlebnis ihrer noch jungen Karriere feiern. (mk)


TCI 1 - TTC Dietlingen 4 9:0

Aufgrund personeller Engpässe brachte der TTC Dietlingen 4 keine Mannschaft auf die Beine und konnte nicht antreten. Der TC kam so zu einem kampflosen Sieg und rangiert nun als einziges Team mit noch weißer Weste und 8:0 Punkten an der Tabellenspitze. (mk)


TTV Bilfingen 1 - TCI 2 9:2

Einen rabenschwarzen Tag erwischten Stefan Igel & Co beim Gastspiel in Bilfingen. Kaum ein Spieler zeigte Normalform und man war meilenweit davon entfernt, etwas Zählbares mitnehmen zu können. Das Doppel Jochen Gegenheimer/Thomas Kern und Jochen Haffner sorgten für die einzigen Lichtblicke. (mk)


TTC Eisingen 4 - TCI 3 8:8

Nach zwei Niederlagen zum Saisonauftakt gelang im dritten Anlauf das erste Erfolgserlebnis. Allerdings profitierte man davon, dass der Gastgeber nur mit fünf Spielern antrat und damit drei Siege kampflos an den TC gingen. Punktesammler waren Ingo Kiebelstein/Alexander Don (2), Christian Schäfer (2) und Ingo Kiebelstein (1). (mk)


TCI Damen - Post Südstadt Karlsruhe 5:5

Im vierten Spiel der Saison unserer Damenmannschaft waren starke Nerven gefragt. Von 40 gepielten Sätzen gingen insgesamt 19 Sätze entweder in die Verlängerung, oder endeten 11:9. Leider konnten unsere Damen von vier Spielen, welche im fünften Satz entschieden wurden, nur 1 Spiel davon gewinnen.

In den Doppeln konnten sowohl Kim Fretz und Rebekka Igel, als auch Paulina Kappler und Lena Rihm die Gegner in Schach halten, womit schon mal 2 Punkte auf ihrem Konto standen. Kim konnte im ersten Einzel auch klar mit 3:0 Sätzen gewinnen. Dann begann der Krimi, denn die folgenden Spiele wurden alle im fünften Satz entschieden. Lediglich Rebekka behielt hierbei die Oberhand. Paulina, Lena und dann auch Kim mussten sich leider geschlagen geben. Den entscheidenden Punkt für das Unentschieden steuerte Paulina bei. Unsere Damen hatten zum ersten Mal nur erfahrene Spielerinnen als Gegner und konnten ihre eigene Technik nicht wirklich ausspielen, aber sie haben nie aufgegeben und verdient einen Punkt errungen. Das nächste Spiel findet am 22.10. um 15.30 Uhr in Ettlingenweier statt, wir wünschen ein gutes Gelingen und viel Erfolg. (jh)

Punkte: Fretz/Igel;Kappler/Rihm;Fretz;Kappler;Igel


TTC Hamberg - TCI Jungen/Mädchen 0:6

Die Spieler der Heimmannschaft bestreiten ihre erste Saison und so ist es nicht verwunderlich, dass Rebekka Igel, Lena Rihm, Lena Steigerwald und Amelie Otto haushoch überlegen waren. Das Satz- und Bälleverhältnis von 18:0 bzw. 201:89 spricht eine deutliche Sprache. (mk)


TCI Schüler 1 - TV Ottenhausen 6:4

Wie immer gegen den Nachbarn aus Ottenhausen gestaltete sich das Spiel sehr spannend und insgesamt wurden 5 von 10 Spielen in den fünften Sätzen entschieden. Bereits im Doppel gingen Amelie Otto und Alan Fretz über die volle Länge und mussten sich leider mit 8:11 geschlagen geben. Unser zweites Doppel mit Jan Rihm und Tim Sauer errangen mühelos den ersten Punkt. In vorderen Paarkreuz war wiederum die Spannung sehr hoch und beide Einzel von Jan und Tim wurden im fünften Satz entschieden, wobei Jan einen Sieg und und Tim eine Niederlage erreichten. Unsere Spieler in hinteren Paarkreuz machten kurzen Prozess, Amelie und Alan gewannen jeweils ungefährdet in 3:0 Sätzen. Somit stand es bereits 4:2 für Ittersbach. Der zweite Einzeldurchgang zeigte, dass die Nummer eins aus Ottenhausen wieder die bessere Einstellung zum Spiel hatte und sein Spiel gewann. Nicht so im Spiel von Tim, denn dieser bewies ein gutes Auge und legte eine blitzsaubere Taktik an den Tag, die dem Gegner keine Chance lies. Um den Siegpunkt kämpfte Amelie mit allen Mitteln, doch zum Schluß hatte der Gegner mehr Mut und Mumm und im fünften Satz ging der Punkt nach Ottenhausen. Somit musste Alan den Sack zumachen, was kein Problem darstellte. Insgesamt war es ein sehr unterhaltsames und gutes Spiel auch für die Zuschauer. Unseren Spielern fehlt noch ein bischen die Routine in der noch jungen Saison, aber es war eine gute Vorstellung unserer Spieler und ein klar verdienter Sieg. (jh)

Punkte: Rihm/Sauer;Rihm;Sauer;Otto;2xFretz


TTC Ersingen 1 – TCI 1 4:9

Ohne Thorsten Hofheinz, für den Matthias Kern einsprang, ging es auf den Ersinger Kirchberg, der in der Vergangenheit für den TC meist schwer zu erklimmen war. Da auch bei den Gastgebern im 2. Paarkreuz ein Spieler ersetzt werden musste, waren die personellen Voraussetzungen ausgeglichen. Eine Bank war das Spitzenpaarkreuz mit Marvin Kern und Timo Fretz. In den Einzeln und zusammen im Doppel zeichneten sie sich für fünf Punkte verantwortlich. Jeweils einmal waren Udo Weiß, Michael Bollinger, Julius Kappler und das Doppel Michael Bollinger/Matthias Kern erfolgreich. Damit steht man nach drei Spieltagen mit dem ebenfalls noch verlustpunkfreien TTC Dietlingen 3 an der Tabellenspitze. (mk)


SG Wilferdingen/Nöttingen 1 – TCI 2 9:4

Der Meisterschaftsfavorit von der Remchinger Spielgemeinschaft musste sich mächtig anstrengen, ehe er den Sieg unter Dach und Fach hatte. Nach den Doppeln lag der TC durch Erfolge von Matthias Kern/Stefan Igel und Dieter Kappler/Jochen Haffner sogar mit 2:1 vorne und bis zum 3:3 blieb man im Rennen. Dann zogen die Gastgeber allerdings Punkt um Punkt davon. Ein Spiel für die Geschichtsbücher lieferte Dieter Kappler ab, als er Altmeister Kindler im 5. Satz mit 22:20 das Nachsehen gab. Das zweite Einzel gewann Matthias Kern. (mk)


TCI 2 – SG Ispringen/Neulingen 1 4:1    

Das Losglück bescherte im Achtelfinale des C-Pokals ein Heimspiel und einen Gegner, der bei Weitem nicht in Bestbesetzung antrat. Matthias Kern (2), Georg Merz (1) und Dieter Kappler (1) hatten daher wenig Mühe, in die nächste Runde einzuziehen. (mk)


TCI 3 – TV Ottenhausen 3 2:9

Die Gäste waren im Nachbarschaftsduell deutlich überlegen. Nur Christian Schäfer und Sven Lötterle konnten mit jeweils einem Einzelerfolg das Ergebnis etwas freundlicher gestalten. (mk)


TTC Weingarten – TCI Damen 6:4

Eine ganz unglückliche Niederlage kassierten die Damen beim neuen Spitzenreiter. In vier von fünf Spielen, die in den Entscheidungssatz gingen, behielten die Gastgeberinnen teilweise hauchdünn die Oberhand. Punktesammler waren Kim Fretz (2), Rebekka Igel (1) und Lean Rihm (1). (mk)


TTC Ersingen – TCI Schüler 1 3:6

Obwohl Jan Rihm sowie Amelie Otto ausfielen und durch Nico Hofheinz sowie Angelina Caprio aus der zweiten Mannschaft ersetzt werden mussten, konnten zum Saisonauftakt aus Ersingen beide Zähler entführt werden. Tim Sauer und Alan Fretz holten zusammen fünf Punkte. Nico Hofheinz machte den Sack zu. (mk)


SG Ispringen/Neulingen 1 – TCI Schüler 2  6:1

Die gegnerischen Spieler waren durchweg einen Kopf größer und deutlich älter. Diese Vorteile reichten noch aus, um den mit der feineren Spielweise agierenden TC-Nachwuchs geschlagen nach Hause schicken zu können. Den Ehrenpunkt holte das Doppel Moritz Gaßmann/Angelina Caprio. (mk)  


TTG Kleinsteinbach/Singen 4 – TCI 1 7:9

Weitaus schwerer gestaltete sich die Aufgabe eine Woche später beim Aufsteiger, der in seinen Reihen zwei hochtalentierte Jugendspieler hat, die über kurz oder lang in einer der oberen Mannschaften der Spielgemeinschaft zu finden sein werden. Bis zum 7:7 konnte sich keine Mannschaft mit mehr als zwei Punkten absetzten. Im letzten Einzel bog Nachwuchsmann Julius Kappler einen 0:2-Satzrückstand noch um hatte im Entscheidungssatz mit 11:8 das bessere Ende für sich. Der Schlussakt war mit 9:11, 11:6, 11:7 und 11:9 einmal mehr eine Sache für Marvin Kern und Thorsten Hofheinz, die nunmehr seit 1 ½ Jahren zusammen kein Doppel mehr verloren haben. Für den TC punkteten Marvin Kern/Thorsten Hofheinz (2), Timo Fretz/Michael Bollinger (1), Marvin Kern (2), Thorsten Hofheinz (1), Udo Weiß (1), Michael Bollinger (1) und Julius Kappler (1). (mk)  


TCI 1 – TTG Wössingen 9:3

Gut aus den Startlöchern kam man zum Saisonauftakt gegen die TTG Wössingen, die allerdings ohne ihre etatmäßige Nr. 2 antrat. Zunächst lagen Timo Fretz & Co. jedoch hinten, denn in den Doppeln verließen nur Marvin Kern/Thorsten Hofheinz als Sieger den Tisch und bis zum Zwischenstand von 3:3 hielten die Gäste gut mit. Dann nahm der TC-Express aber Fahrt auf und gestattete den Walzbachtälern kein weiteres Erfolgserlebnis. In den Einzeln holten Marvin Kern (2), Thorsten Hofheinz (2), Timo Fretz (1), Udo Weiß (1), Michael Bollinger (1) und Julius Kappler (1) die Punkte. (mk)


TCI 2 – TV Öschelbronn 2 8:8

Obwohl gegen den vermutlich ebenfalls um den Klassenerhalt kämpfenden TV Öschelbronn 2 das Kunststück gelang, alle vier Doppel zu gewinnen, musste man am Ende froh sein, wenigstens einen Punkt ergattert zu haben. Nach den Eingangsdoppeln gelangen im ersten Durchgang nur zwei Einzelsiege, so dass die Gäste beim 5:4 zur Halbzeit bereits den Anschluss geschafft hatten. Da auch in der zweiten Hälfte die Ausbeute nicht größer war, lag man vor dem Schlussdoppel mit 7:8 hinten. Nach nervösem Beginn und verlorenem ersten Satz sorgten Matthias Kern und Stefan Igel zumindest noch für ein Remis. Punktesammler waren Matthias Kern (1), Georg Merz (1), Dieter Kappler (1), Stefan Igel (1) und in den Doppeln Matthias Kern/Stefan Igel (2), Georg Merz/Christian Schäfer (1) sowie Dieter Kappler/Thomas Kern (1). (mk)


TTC Stein 1 – TCI 2 9:0

Mit nur zwei Stammspielern und dem letzten Aufgebot konnte die Begegnung beim Aufstiegsaspiranten in Stein bestritten werden. Dementsprechend war das Ergebnis. (mk)


TCI 3 – TTG Kleinsteinbach/Singen 6 4:9

Das Resultat täuscht ein wenig darüber hinweg, dass das Spiel eine deutliche Angelegenheit war. Acht der neun Gästepunkte gingen mit 3:0-Siegen an die Pfinztäler. Für Ergebniskosmetik sorgten Thomas Kern/Sven Lötterle (1) sowie Christian Schäfer (2) und Thomas Kern (1). (mk)


TTC Forchheim 2 – TCI Damen 5:5

Wesentlich besser lief es beim zweiten Auftritt in Forchheim. Trotz Rückständen von 1:4 und 2:5, ließ man sich nicht beirren und konnte das erste Erfolgserlebnis verbuchen. An Spannung nicht zu überbieten war das letzte Einzel, in dem Rebekka Igel nach einem 0:2 Satzrückstand ungeachtet aller Routine ihrer mehr als 50 Jahre älteren Gegnerin das Spiel im 5. Satz mit 11:8 noch aus dem Feuer riss. Die weiteren Punkte holten Kim Fretz (3) und Paulina Kappler (1). (mk)


TCI Damen – TTC Tiefenbronn 2 1:9

Nach fast 30 Jahren kann der TC in der kommenden Saison wieder eine Damenmannschaft ins Rennen schicken. In einer Zeit, in der das Interesse am Tischtennis beim weiblichen Geschlecht rückläufig ist, gehört man damit neben dem TB Wilferdingen, TTC Dietlingen und dem TTC Tiefenbronn im Tischtennisbezirk Pforzheim zu den vier Vereinen, die reine Damenteams gemeldet haben. Bemerkenswert dabei ist, dass alle Ittersbacher Spielerinnen unter 18 Jahre alt sind und noch bei den Mädchen spielberechtigt wären. Beim TC ist man ein wenig stolz auf diese Entwicklung, ist sie doch das Ergebnis einer seit Jahren kontinuierlich guten Jugendarbeit, die nun ihre Früchte trägt. Die Mannschaft um Rückkehrerin und Frontfrau Kim Fretz wird in der Bezirksliga Süd (Pforzheim/Karlsruhe) um Punkte kämpfen. Dass dort die Trauben jedoch höher hängen, als in den Jugendklassen, mussten die jungen Damen im ersten Spiel gegen den TTC Tiefenbronn 2 erfahren. Den Ehrenpunkt holte Kim Fretz. (mk)


TCI Schüler 2 – TV Ottenhausen 0:4

Die neuformierte zweite Schülermannschaft setzt sich aus Spielerinnen und Spielern zusammen, die noch keine Wettkampferfahrung haben und ihre erste Saison bestreiten. Im Pokalspiel gegen den TV Ottenhausen bewahrheitete sich leider erwartungsgemäß die Weisheit, dass aller Anfang schwer ist. (mk) 


TCI 1 – TTC Eisingen 4:3

Mit einem Paukenschlag startete das Bezirksklassenteam in die neue Saison, denn in der ersten Runde des B-Pokals konnte der eine Klasse höher in der Bezirksliga beheimatete TTC Eisingen überraschend geschlagen werden. Zunächst sah es aber nicht danach aus, da von den ersten drei Einzeln nur Rückkehrer Timo Fretz sein Spiel erfolgreich gestalten konnte. Gerade noch rechtzeitig zum Doppel traf der zunächst beruflich verhinderte Marvin Kern in der Halle ein. Ohne Einspielen und mit nagelneuen Belägen gelang ihm an der Seite von Thorsten Hofheinz in einem Fünfsatzdrama der Ausgleich. Timo Fretz machte in seinem zweiten Spiel kurzen Prozess und Thorsten Hofheinz sorgte nach einem 0:2-Satzrückstand mit einem 11:4 im Entscheidungssatz für den Siegpunkt. (mk)   


TTV Hohenwart 3 – TCI 2  2:4

Einige Mühe hatten Dieter Kappler, Stefan Igel und Matthias Kern, um den A-Ligisten TTV Hohenwart 3 im C-Pokal aus dem Rennen zu werfen. Letztendlich war eine geschlossene Mannschaftsleistung der Garant des Erfolges, denn jeder Spieler konnte ein Einzel für sich entscheiden. Den vierten Zähler holte das Doppel Stefan Igel/Matthias Kern. (mk)   


Zum Seitenanfang